Sie sind voller Leidenschaft für Tiere und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 

Rasseportrait » Pferde » Friese


    Zurück
Der Friese ist ein ausdauerndes, starkes, genügsames, arbeitsfreudiges und sehr gelehriges Reit- und Fahrpferd im barocken Typ. Heute wird er etwas leichter gezogen, und hat eine herrlich natürliche Aufrichtung, Trab mit hoher Knieaktion. Er gilt als langlebig und fruchtbar. Er erreicht ein Stockmaß von ca. 1,50m bis 1,65 m, selten auch höher. Seine Farbe ist schwarz. Er stammt aus den Niederlanden, Friesland. Er ist sehr menschenbezogen, hat extrem langes, schönes Langhaar, starker Kötenbehang wie beim Kaltblut. Zur Zucht werden vorzugsweise Glanzrappen genommen. Diese Rasse war kurz vor dem 1. Weltkrieg schon fast ausgestorben, hat infolge dessen heute mitunter sehr hohe Inzuchtfaktoren, was bei rein gezogenen Rassen zwar normal sein kann, aber auch seine Schattenseiten hat. Die Abstammung ist wahrscheinlich sehr stark vom prähistorischen Waldpferd geprägt; bereits von Tacitus (55 - 120 n.Chr.) beschrieben. Soll angeblich schon vor mehr als 3000 Jahren in Friesland gelebt haben.

powered by zuechterseite.de

Diese Seite bookmarken bei:...
Mister Wong Digg Google Yahoo MyWeb Linkarena del.icio.us oneview Webnews YiGG



Inserate ansehen aus: Pferde & Ponys / Typen & Rassen / Friesen /

    Zurück