Sie sind voller Leidenschaft für Tiere und möchten an diesem Portal unentgeltlich mitarbeiten? Bei Interesse HIER KLICKEN.
 

Rasseportrait » Pferde » Camargue


    Zurück
Ein halbwildes Pferd der Camargue. Das Reitpferd der Rinderhirten des Languedoc, genügsam, temperamentvoll. Es erreicht ein Stockmaß von ca. 1,35m – 1,45 m, die Farben sind meist Schimmel. Sie stammen aus Frankreich, Rhone-Delta. Oft haben sie Rammsköpfe, große Augen, viele mit Geißbart, kein schnelles aber sehr genügsames Groß-Pony. Es gilt erst seit 1968 als eigene Rasse. Der Ursprung ist unbekannt, es stammt wahrscheinlich schon aus prähistorischer Zeit, wahrscheinlich Nachfahre des prähistorischen Solutré-Pferdes, stark beeinflusst durch Iberer, Berber und Orientalen, frei lebende Herden in den Marschen des Rhone-Deltas.

powered by zuechterseite.de

Diese Seite bookmarken bei:...
Mister Wong Digg Google Yahoo MyWeb Linkarena del.icio.us oneview Webnews YiGG




    Zurück